Beteiligungsmanager Private Equity

Beiträge und Themen rund um den Max Beteiligungsmanager Private Equity

Ein neues Release der Software Max Beteiligungsmanager Private Equity steht für unsere Kunden im Downloadbereich zur Verfügung. Die wichtigsten Neuerungen auf einem Blick:

 

  • An dem Beteiligungsunternehmen gibt es eine neue HTML Ansicht mit Besitzverhältnissen, Mahnungsdokumenten und Rating
  • Integration der SEPA Version 3.0
  • Controllingzahlen wurden auf die abweichenden Geschäftsjahre erweitert

 

Weitere Neuerungen entnehmen Sie bitte unseren Release Notes.

Ein neues Release der Software Max Beteiligungsmanager Private Equity steht für unsere Kunden im Downloadbereich zur Verfügung. Die wichtigsten Neuerungen auf einem Blick:

 

  • Einführung von anwenderspezifischen Objekten, in einigen Klassen können diese nun eingeschränkt werden, so dass Anwender nur ihre angelegten Objekte sehen.
  • Wartungsskripte werden nun automatisiert ausgeführt
  • In den Klassen Portfolio, Serienbrief, Quartalsreport und Anfrageauswertung sind Publizierungen möglich. Dafür werden Objekte dieser Klasse anderen Nutzern zur Verfügung gestellt. Nur das Ausgangsobjekt kann verändert werden.

 

Weitere Neuerungen entnehmen Sie bitte unseren Release Notes.

Ein neues Release der Software Max Beteiligungsmanager Private Equity steht für unsere Kunden im Downloadbereich zur Verfügung. Die wichtigsten Neuerungen auf einem Blick:

 

  • Es können De Minimis für Mikromezne erfasst werden
  • Fremdinvestments können am Beteiligungsunternehmen erfasst werden
  • Berücksichtigung von Forbearance
  • Das Vetragsmanagement wurde erweitert
  • Der Saldenimport kann nun auch mittels Excel durchgeführt werden
  • Bankenspiegel können angelegt werden
  • IRR Berechnung wurde auf Version 3 aktualisiert
  • KLR – Erfassung als Modul verfügbar

Mit dem Modul Kosten und Leistungsrechnung innerhalb der Anwendung Max Beteiligungsmanager Private Equity steht ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, die internen Kosten für die zu betreuenden sowie für das eigene Unternehmen zu erfassen. Durch die freie Definition der Kostenträger, Kostenstellen und Kostenarten bietet es bei der Definition alle durch MAX Software bekannten Freiheiten. Im Controlling Bereich können zu Auswertungszwecken die getätigten Eingaben gruppiert und nach Kostenstellen analysiert werden. In Kombination mit dem Ertragssystem bietet dieses Modul eine komplette Kosten-Leistungs-Überwachung bis hin zur Break-Even-Analyse.

So erreichen Sie uns: